Es grünt so grün

Grüne Smoothies kennen wir ja alle. Sind ja auch super gesund, sagt man zumindest. Also rein in den Mixer: Spinat, Sellerie, Petersilie, Gurke, Minze. Schmeckt zwar ziemlich nach Wiese, aber egal. GESUND! Es geht aber auch anders, nämlich gesund UND gut.Deshalb haben wir uns eben so ein gutes und gesundes Rezept für euch ausgedacht. Zufällig sind wir dann bei Zurück zum Ursprung by Hofer auf diese tollen, und zugegeben auch einfach total süßen, „Smoothie Grün´s“ gestoßen. Das sind verschiedene Gräser, Kräuter und sonstiges grünes Gewächs, die praktischerweise in kleinen Töpfchen daher kommen und mit ein bisschen Liebe und Wasser zu Hause am Fensterbrett weiterwachsen können.
Wir haben uns für Erbsengrün und Weizengras entschieden. Erbsengrün deshalb, weil ich (psssssccccht!) gleich direkt im Geschäft genascht hab, und mich wahnsinnig an meine Kindheit erinnert hab. Damals bin ich oft mit meiner Oma spazieren gegangen und dabei sind nicht zu selten junge, frische Erbsen direkt vom Feld in meinen Mund gewandert. Und genau deshalb musste das Erbengrün mit! IMG_2058
Aber genug der Kindheitserinnerungen. Kommen wir endlich zu dem Teil, um den es ja eigentlich gehen soll. Nämlich dem Smoothie.
Ihr braucht folgende „Greens“:

  • 1 Avocado
  • 1 Handvoll Blattspinat
  • 1 kleine Handvoll von meinem geliebten Erbsengrün
  • den Saft einer Zitrone
  • 2 mittelgroße oder 3-4 sehr kleine Äpfel
  • WasserIMG_2059
Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen, die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Jetzt kommt alles zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer und wird mit so viel Wasser aufgefüllt, dass alles bedeckt ist. Mehr Wasser könnt und müsst ihr danach noch dazu geben, da der Smoothie durch die Avocado sehr cremig wird und nach dem ersten mixen erstmal mehr wie Babybrei aussieht 🙂 Aber man kann ja immer noch „nachjustieren“.
Die Avocado schenkt dem Smoothie wertvolle, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, der Spinat liefert viel Kalium, Magnesium, Kalzium und Vitamin K. Somit könnt ihr euren Smoothie ohne Probleme als richtige Nährstoffbombe bezeichnen 🙂
Zum Schluss könnt ihr alles noch mit etwas Zitrone abschmecken und dann kommt auch schon der beste Part: GENIESSEN – PROST!
IMG_2060

5 Comments

  • Zurück zum Ursprung
    Posted Oktober 15, 2015 9:13 am 0Likes

    Ein super schönes Rezept!! Das werden wir doch gleich mal teilen! 🙂

  • Gerda Sch
    Posted Oktober 16, 2015 12:17 pm 0Likes

    Klingt sehr gut und gesund ;)!
    Da fällt mir gerade ein, dass ich das letzte mal beim „gesunden Einkauf“ Buchweizen mitgenommen habe. Ich habe aber leider keine Idee, was ich daraus zaubern könnte …… könnt ihr mir bei Gelegenheit weiterhelfen? ? Danke und schönes Wochenende! Gerda

    • foodissimovienna
      Posted Oktober 16, 2015 5:53 pm 0Likes

      Liebe Gerda,
      bald wird ein Rezept für ein Buchweizenbrot online kommen – du kannst also gespannt sein 🙂 Ansonsten kannst du Buchweizen wie andere Beilagen (reis,..) verwenden oder einfach gemahlen ins Müsli geben 🙂

  • Trackback: Love your Avocado | foodissimovienna

Ein Kommentar hinterlassen