Food prep: Couscous Salat

Morgen wird ein laaaaanger Tag. Und was braucht man an einem laaaaangen Tag? Genau! Essen. Und vielleicht sonst auch noch ein paar Dinge, aber das erste was mir einfällt, wenn ich daran denke, dass ich morgen von neun bis 18 Uhr im Labor stehe ist: Essen!Deshalb hab ich schon heute abend was für morgen vorbereitet. Das Zauberwort kennen alle, Food prep ist ja voll modern. Aber auch ziemlich hilfreich um ehrlich zu sein 🙂
Bei mir wird’s also morgen (ich hoffe doch sehr, dass es eine Mittagspause geben wird) Couscoussalat geben – freu mich schon drauf. Und wenn ihr den morgen auch essen wollt, dann schnell lesen und ab in die Küche ;).

Für eine mittelgroße Portion braucht ihr:

DSC_0240.NEF.jpg

  • zwei Handvoll Couscous (am besten Vollkorn)
  • eine Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • Gemüse eurer Wahl, ich habe Tomaten, Lauch, Avocado und Paprika verwendet

Zuerst übergießt ihr den Couscous mit heißem Salzwasser, deckt ihn mit einem Geschirrtuch zu und lasst ihn quellen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal dem Gemüse zu Leibe rücken und alles klein schneiden.

DSC_0241.NEF.jpg

Wenn der Couscous fertig ist, das Gemüse einfach drunter mischen, alles mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit der Zitrone beträufeln.

DSC_0246.NEF

Zum Schluss ab damit in eine good old Tupperbox und ihr seid gerüstet. Wenn das nicht schnell geht, weiß ich auch nicht 😉 Hoffentlich vergeht der Tag morgen mindestens genauso schnell.

Mahlzeit!

DSC_0247.NEF.jpg

 

 

Ein Kommentar hinterlassen