Love your Avocado

Grün und irgendwie ölig. Eigentlich eine Kombination, die weder besonders hübsch noch sehr lecker klingt. Aber da macht uns die Avocado ganz schön was vor. Was die „Wunderfrucht“ so alles kann? Einfach weiterlesen 🙂

Klein, rund, oval, groß, dunkel, grün, die Avocado kann in vielen verschiedenen Verkleidungen daher kommen. In unseren Supermärkten findet man sie aber meist ganz klassisch, klein, rund, grün und steinhart. Leider 🙂 Denn erst, wenn die Frucht schön reif und weich ist, lässt sie sich optimal verarbeiten.

Obwohl die Avocado zu den fett- und kalorienreichsten Früchten zählt, bringt sie einige „Goodies“ mit 🙂 :

  • Avocados enthalten viele einfach ungesättigte Fettsäuren, die euren Stoffwechsel anregen und den Cholesterinspiegel senken können
  • in der grünen Frucht steckt viel Kalium, was wichtig für die Funktionsfähigkeit von allen Zellen, besonders aber auch von Nerven und Muskeln, ist
  • durch den hohen Fettanteil können Avocados die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen, wie Vitamin A, D, E und K, aber auch von ß-Carotin, verbessern
  • außerdem enthält eine Avocado rund 7 Gramm Ballaststoffe auf 100 g, welche die Verdauung anregen und lange satt halten.
  • Zusätzlich enthält die Avocado auch Vitamin C, Magnesium und Vitamin A

Deshalb: every day is avocado day 🙂
Aber was damit machen? Die grüne Frucht ist universell einsetzbar, ganz klassisch als Dip (Guacmole), aber auch im Salat, als Brotaufstrich oder (ganz ausgefallen 🙂 ) als Basis für Schokomousse und grüne Smoothies.  Das Rezept für einen tollen Smoothie mit Avocado findet ihr übrigens hier

.

Traut euch, es zahlt sich aus  🙂

3 Comments

Ein Kommentar hinterlassen