Soup it all!

Ich hab ja schon mal davon geschwärmt. Und ich schwärme noch immer. Wovon hier die Rede ist? Ganz klar: SUPPE!

Aber nicht von irgendeiner Suppe. Die Rede ist von jener Tomaten-Paprika-Suppe, von der ich euch schon hier erzählt hab. Bei unserem Silvester-Trip nach Amsterdam haben wir diese Suppe in einem netten, kleinen Café gegessen und uns gleich verliebt.
Diese Woche wurde sie endlich nachgekocht 🙂
In Amsterdam wurde ja – wie ihr in unserem „Review“ bereits mitbekommen habt – ganz schön geschlemmt 😉 Aber damit ist jetzt Schluss, die nächsten Wochen und Monate werden (hoffentlich) wieder gewohnt gesund ausfallen, quasi „Fit ins neue Jahr“. Eine ganze Sammlung an „Fit“-Rezepten (neben unseren) findet ihr auch auf dem Spiceblog.
Mehr zu diesem Thema werdet ihr übrigens auch bald bei Pretty Curvy Secrets lesen können. (Sandra heiratet im September und wir unterstützen und versorgen sie im Rahmen ihrer bridal body mission mit gesunden Rezepten und einem alltagstauglichen Fitnessprogramm, das sie auch auf ihrem Blog mit euch teilt – ihr dürft also gespannt sein!)

Aber jetzt mal zurück zum eigentlichen Thema: meiner neuen Lieblingssuppe und den Zutaten, die ihr dafür braucht:

  • je eine rote und eine gelbe Paprika
  • drei große Tomaten
  • eine große Zwiebel
  • Knoblauch
  • Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • eine Flasche Tomaten-Passata
  • Thymian
  • den Saft einer Zitrone
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer, Öl

Erstmal müsst ihr die Paprika aufschneiden, die Kerne entfernen und gemeinsam mit den halbierten Tomaten auf ein Backblech legen. Die Tomaten gleich salzen und pfeffern.

DSC_0001

Das Ganze kommt bei rund 200 Grad Oberhitze so lange ins Backrohr, bis die Haut der Paprika dunkel wird und Blasen wirft. Dann die Paprika schälen. (Das funktioniert am Besten mit den Fingern und einem Messer)

DSC_0003

DSC_0002In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch in grobe Stücke schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl scharf anbraten. Mit Paprikapulver bestreuen und das Tomatenmark hinzufügen. Dann kommen die Paprikastücke und die Tomatenhälften dazu – alles nochmal gut anbraten und mit der Passata und ungefähr einem halben Liter Wasser aufgießen.
Mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen und den Zitronensaft zur Suppe geben.

DSC_0009

Zum Schluss wird die Suppe mit einem Pürierstab püriert und nochmal abgeschmeckt. Garnieren könnt ihr dann noch mit einem Löffel Sauerrahm 😉

Startet mit uns „Fit ins neue Jahr“ – mit dieser tollen Tomaten-Paprika-Suppe und noch vielen, anderen Rezepten für ein gesundes, fittes 2016.

DSC_0010

blog-banner

 

1 Kommentar

Ein Kommentar hinterlassen