Vitamin A B C – Part II

Liebe Leute, weiter geht’s mit unserem Vitamin A B C. Vitamin A haben wir ja schon besprochen 😀 Alles, was ihr dazu wissen müsst, könnt ihr übrigens hier nachlesen.
Und nach A kommt ja bekanntlich B, deshalb starten wir jetzt mit dem nächsten Vitamin 🙂

Vitamin B ist eigentlich ein Überbegriff für eine ganze Gruppe von Vitaminen, zu der Vitamin B1, B2, B3, B6, B12, Panthothensäure, Folate und Biotin gehören.
Und genauso vielfältig, wie die einzelnen Vitamine, die zum B-Komplex gehören, sind auch ihre Funktionen.

Vitamin B1, Thiamin, ist zum Beispiel am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und trägt im Körper somit zur Energiegewinnung bei. Thiamin findet ihr vor allem in Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten oder Kartoffeln.

Vitamin B2, Riboflavin, ist wichtig für die Entwicklung unserer Zellen, das Wachstum und die Entwicklung. Vitamin B2 ist besonders in Milchprodukten, Käse, Fleisch und Vollkorngetreide enthalten. Bei einem Riboflavin-Mangel kann es zu Entzündungen der Mundschleimhaut und der Zunge kommen, ein schwerer Mangel kann sogar bis zu Blutarmut führen.

Niacin, also Vitamin B3 ist Bestanteil von vielen energieliefernden Prozessen, es ist am Kohlenhydrat-, aber auch am Fettsäure- und Aminosäurestoffwechsel beteiligt. Ein langfristiger Mangel kann sogar zu Demenz und Depressionen führen. Deshalb: Fleisch, Fisch und Vollkorngetreide (langsam sieht man schon ganz deutlich, warum Vollkorn besser ist, als Weißmehl, oder? 🙂 )

Kommen wir jetzt zu Vitamin B6 und B12:
Vitamin B6 wird auch Pyridoxin genannt und beeinflusst die Funktionen unseres Immunsystems und Nervensystems. Außerdem spielt es eine wesentliche Rolle im Eiweißstoffwechsel. Vitamin B6 ist in fast allen Lebensmitteln enthalten, besonders aber in Fleisch, Fisch, Nüssen, Bananen und – mal wieder – Vollkornprodukten.
Vitamin B12, Cobalamin, ist vor allem wichtig für die Entgiftung einer bestimmten Aminosäure, aber auch für die Blutbildung und einige andere Funktionen. Die beste Vitamin B12 Quelle ist Leber, allerdings ist es auch in Fleisch, Fisch Eiern, Milch und Käse enthalten. Vorsicht also bei vegetarischer oder veganer Ernährung – hier solltet ihr lieber zu guten Supplementen greifen, da ein Vitamin B12 Mangel lange unerkannt bleiben kann, die Folgen können aber sehr schwerwiegend sein.

Somit seid ihr jetzt voll im Bild, was den Vitamin B-Komplex betrifft 🙂 Das nächste Mal geht es weiter mit – wie könnte es anders sein – Vitamin C. 😉

blog-banner

 

 

Ein Kommentar hinterlassen