What´s in your bowl?


„Mit dem Löffel essen“ ist etwas, was ich als Kind schon gern getan habe. Am besten alles in mundgerechte Stücke schneiden, in einer Schüssel drapieren und mit dem Löffel essen – perfekt!
Was früher etwas war, was man nur zu Hause vor dem Fernseher getan hat

was man übrigens nicht tun sollte, also beim Essen fernsehen! Aufgrund der Ablenkung und des fehlenden Fokus auf die Nahrungsaufnahme, isst man meist weit über die Sättigungssignale hinweg, weil man sie schlicht überhört-,

 hat sich heute zu etwas entwickelt, was sogar recht salonfähig ist. Gefühlt alles kann  heute in Schüsselform konsumiert werden. Geschickt mit dem Namen „bowl“ veredelt und fertig ist der Foodtrend (den wir doch alle schon aus Kindheitstagen kennen).

Und doch kann man sich manchen Trends ab und zu mal anschließen 😉 So kam unsere Quinoabowl zustande. Ehrlich gesagt hatte es den einfachen Grund, dass Gerichte auf einem Teller natürlich viel hübscher aussehen, wenn man sie fein säuberlich im „bowl-Format“ drapiert und nicht einfach in einer großen Schüssel zusammenmantscht und anschließend zwischen den Hungrigen aufteilt.

Neben der (hoffentlich) ansprechenden Optik bringt unsere Bowl aber auch noch einige andere positiven Eigenschaften mit. Hierzu aber erst einmal die Zutatenliste für dieses #quickandeasy-Gericht.

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 1 Tasse Quinoa
  • Je 1 Dose Mais und Kidneybohnen
  • 1 Gurke
  • 1 Avocado
  • 250 g Cherrytomaten
  • 1 EL Erdnussmus
  • Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Becher Sauerrahm
  • 1 TL Öl

Quinoa gut waschen und abtropfen lassen, anschließend in einem Topf in ein wenig Öl anrösten, mit Wasser aufgießen, salzen und auf mittlerer Hitze entsprechend der Packungsangaben köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Gurke in kleine Würfel schneiden, Tomaten vierteln, Mais und Bohnen abtropfen lassen, Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Quinoa fertig gegart ist, mit der Zitrone und dem Erdnussmus abschmecken. Dieser einfache Schritt macht geschmacklich SO viel aus!

Anschließend in einem Teller ein „Quinoabett“ machen und die restlichen Zutaten hübsch drauf platzieren. Mit einem Klecks Sauerrahm garnieren. Fertig ist eure „Quinoa bowl“ – Mahlzeit!

Nutrition Facts:

Quinoa ist für ein pflanzliches Lebensmittel sehr proteinreich und liefert pro 100 g rund 14 g Eiweiß. Außerdem sind auch einige Vitamine und Mineralstoffe mit an Board: neben B-Vitaminen enthält es viel Kalium, das zu den wichtigsten Mineralstoffen innerhalb der menschlichen Zelle zählt. Kalium ist unter anderem an der Blutdruckregulation, Funktion von Nervenzellen, den Säure-Basenhaushalt und dem Hormonsystem mitbeteiligt. Mit 7 g Ballaststoffen pro 100 g  kann eine Portion Quinoa auch positiv zur Deckung des Bedarfs von 30 g pro Tag beitragen. Ballaststoffe sorgen für eine gute und langanhaltende Sättigung, können den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen und füttern außerdem unsere guten Darmbakterien.
Ihr seht also: unsere Bowl entspricht nicht nur dem „Löffel-Essen“-Trend, sondern ist auch aus ernährungsphysiologischer Sicht voll im Trend! Viel Spaß beim Nachmachen 🙂